Home » Allgemein

The Originals – Rund um das Finale der 4.Staffel & Ausblick auf die 5.Staffel

Autor: Dany am Juni 24, 2017 4 Kommentare

Nach dem Finale der 4.Staffel gibt es sicherlich einige Dinge über die man sich den Kopf zerbrechen kann. Hier sind einige Äußerungen von Michael Narducci, die vielleicht für etwas Klärung sorgen.

 

Bei Entertainment weekly lesen wir:

Die Problemstellung der letzten Folge war relativ klar. Entweder verliert die Familie Hope für immer an The Hollow – oder aber die Familie erlaubt Vincent, diese unbesiegbare und übermächtige Hexe in 4 Teile aufzuspalten und dann die einzelnen Teil in jeweils einen unsterblichen Originals zu transportieren.

Der Haken an der Sache, die Geschwister dürfen sich untereinander nicht mehr wiedersehen – aber auch Kontakte zu Hope müssen abgebrochen werden, da die Gefahr besteht, dass The Hollow sich wieder zusammensetzt und zurückkehrt.

Nach dem erfolgreichen Aufspalten und Verteilen von The Hollow, verlassen also die Geschwister New Orleans. Elijah bleibt noch in New Orleans, da er weiß, dass seine Bindung an Klaus so groß ist, dass er seinen Bruder nicht ziehen lassen und zuschauen kann, wie er sich evtl wieder in sein grausames Ich verwandelt. Elijah verlangt deshalb von Marcel, dass er ihn den Schwur “Always and Forever” mit samt seinen Geschwister und Erlebnissen vergessen lässt.

Zum Schluss des Staffelfinales sieht man dann, wohin es die verschiedenen Geschwister hingezogen hat. Rebekah trifft in New York auf Marcel, der mit ihr zusammenbleiben möchte, Kol ist in San Francisco und lässt einen Verlobungsring für Davina anfertigen und Elijah sehen wir in Frankreich, wie er am Klavier sitzt, Musik macht und einen kurzen Besuch von Klaus erhält, ihn aber nicht erkennt. Hayley und Hope sind nach Mystic Falls, wo Klaus’ Tochter auf der Schule von Caroline und Alaric zu sehen ist.

 

Michael Narducci meint dazu!

Zu Elijah:

In 3×16 hatte MN das Gefühl (als Finn möchte, dass die Weißeiche nicht zerstört wird, damit er sie eines Tages dazu nutzen kann, seine jämmerliche Existenz zu beenden), als er in diesem Moment einen Blick auf Elijahs Gesicht wirft, dass auch dieser ein ruhiges, friedliches Ende für sich in Betracht gezogen hat. In der finalen Folge steht wohl das Thema Selbstmord im Raum und MN meint, wenn man sich 1000 Jahre gequälte Existenz vorstellt, in denen man auch viele sehr üble Taten begangen hat, dass es auf der Hand liegt, dass man sich nicht gut dabei fühlt. Elijahs Tat im Finale war letztlich für ihn eine Art Selbstmord. Er lässt sich das Wichtigste in seinem Leben wegnehmen. Etwas, das ihm ein wenig Trost gegeben hat – seine Hingabe gegenüber seiner Familie. Ob das eine gute oder eine schlechte Entscheidung gewesen ist oder ob er sich jetzt besser fühlen wird oder ob er ohne seine Geschwister in den Wahnsinn abdriften wird? All dies bleibt abzuwarten aber MN gibt zu, dass er das Bild von Elijah am Klavier mochte.

Wie es zur finalen Folge und Elijahs Part kam erklärt MN so. MN erinnert sich an Elijahs ersten Worte (bei TO), “Over the course of my long life, I have come to believe that we are bound forever to those with whom we share blood. And while we may not choose our family, that bond can be our greatest strength or our deepest regret. This unfortunate truth has haunted me for as long as I can recall.” und hatte dann die Überlegung, was wenn Elijah einfach vergessen könnte…

In Staffel 4 kamen dann noch die rote Tür und Klaus’ Äußerung im Finale dazu, als er zu ihm sagt: “ “I’m going to go crazy without you and without my daughter, but we can never be together again, so when you see that I’m going crazy, don’t come find me.” Elijahs Antwort lautet zwar “ I will not come find you”, aber die einzige Möglichkeit dieses Versprechen zu halten, war aus Elijahs Sicht, dass er sich seine Erinnerungen nehmen lies.

 

Zum Schreiben der finalen Folge:

MN gibt zu, dass nicht ganz klar war ob es eine 5.Staffel geben wird, als er die Folge schrieb, aber er wusste, dass es seine letzte für diese Serie und für diese Charaktere sein wird. MN hat den Charakter “Klaus” geschrieben, seit er bei TVD in Folge 2×18 – als er in Alarics Körper war und Elena und Bonnie bei dem 70iger Jahre-Tanzball bedroht hat – aufgetaucht ist. Jetzt war es das Ende einer langen Reise für MN und er meint, dass er diese Charaktere und auch die Besetzung liebt – deshalb wohl auch eine gewisse Schmerzlichkeit bei allem zu sehen/spüren war. Er schließt aber an, dass er nie davon ausgegangen ist, dass dies die ganze Geschichte von den Mikaelsons gewesen sein könnte. Die Familie hat 1000 Jahre Geschichte hinter sich und MN ist froh, dass Julie Plec samt Team weitermachen werden. Er freut sich auf Staffel 5, die er als Fan verfolgen wird und an die er große Erwartungen hat.

 

Zu Hope auf Caroline und Alarics Schule:

MN sagt, dass sich die Entscheidung für diesen Schritt im Laufe der Staffel entwickelt hat und nicht von Anfang an feststand. Er ist sich zwar sicher, dass Julie Plec schon davon überzeugt war, dass diese Schule existieren würde und es ihrer Meinung nach auch klasse wäre, wenn Hope dorthin käme, wo es Menschen in ihrem Alter gibt und sie ihren Fähigkeiten entsprechend unterrichtet werden kann. MN sieht, dass die Freundschaft zwischen Hope und Marcel zwar wunderschön ist, aber Hope eben erst 7 Jahre alt ist und Marcel ein 200+jähriger Vampir. MN ging es darum, dass er die ganze Staffel über Hope beschützt wissen wollte und sicherstellen, dass sie ein tolles Ende hat. Er findet sein Wunsch wurde umgesetzt.

 

Zu MNs Ende bei The Originals:

Er spricht insgesamt sehr positiv. Er liebt die Menschen mit denen er zusammengearbeitet hat und spricht sich auch lobend über die Fans aus, die (oft sehr) emotional diskutieren, in verschiedenen Generationen dieser Serie verfolgen und sich über die einzelnen Folgen austauschen. Er überlegt, ob man nicht vielleicht sogar manche Dinge in sein eigenes Leben mitnimmt, wie zB, liebe deinen Bruder, Schwester, Eltern, Kinder etwas mehr oder zumindest, dass man sich klar macht, dass das Leben kurz ist und man das Beste daraus machen soll, da man nicht zwingend immer zusammen sein wird.

——

 

Ergänzend dazu steht bei TVLine :

Zu Marcel:

Laut MN gibt es wohl eine Szene zwischen Marcel (der ja im Finale nach New York reist, um gemeinsam mit Rebekah zu leben) und Vincent, die leider aus Zeitgründen rausgeschnitten wurde (lt. MN vermutlich aber auf der DVD drauf sein wird), was MN wohl ziemlich umgehauen hat, da er beide Schauspieler klasse findet und die Szene außerdem wichtig und emotional für die Story war/ist. Jedenalls führen Marcel und Vincent ein Gespräch, in dem es darum geht, warum die Hexen sich The Hollow angeschlossen haben. Marcel meint zu Vincent, dass es Zeit für einen neuen König ist und gibt den Titel an die Person weiter, der er am meisten vertraut und die er liebt – Vincent. Diese Szene muss ein toller Moment gewesen sein und MN ist gespannt, wie es hinsichtlich dieser Storyline weitergeht bzw wie und ob sie weiterhin verfolgt wird.

 

Zu Hayley und Elijah:

MN kann keine Aussagen dazu machen, was bei den beiden kommen wird, da er nicht mehr verantwortlich für die kommende Staffel ist – aber zumindest dazu, wie es zu allem kam. Hayley hat 5 Jahre mit ihrem Kind verbracht, welches jetzt 7 Jahre alt ist und damit in der Lage, eigene moralische Perspektiven und Beurteilungen anzusetzen. Hayley entscheidet sich, eine Umgebung für Hope zu schaffen, die es ihrem Kind erlaubt, sich unter Menschen/Personen zu entwickeln, die ihr gut tun. In 4×04 sagt Hayley zu Elijah “We have to do better” und MN geht davon aus, dass Elijah in diesem Moment wusste, dass er 1000 Jahre schlechtes Verhalten schwer verändern kann. Hayley, die noch nicht sehr lange eine Unsterbliche ist, hat mehr Möglichkeiten ihr Verhalten, ihre Gewohnheiten zu ändern, um eine bessere Umgebung für ihre Tochter möglich zu machen. Aber trotz ihrer Entscheidung hat man im Finale gesehen, wie sehr sich Hayley und Elijah umeinander sorgen und wie schwierig es für beide war, sich zu trennen.

 

Zu Davina und Kol gegenüber Hayley und Elijah:

MN spricht positiv über diesen Moment für Kol und auch Davina, gibt aber zu, dass er sich kaum vorstellen kann, dass Kol sich für immer verändert (hat). Man dürfe nicht vergessen, dass Kol lange Zeit seines Lebens erdolcht/ausgeschalten war und dann auch eine Zeit als Hexer gelebt hat. Für eine kurze Zeit hatte Kol also das Gefühl und das Gespür, wie es sich anfühlt wieder sterblich zu sein und Zugang zu Magie zu haben. Jetzt, auch mit dieser 2.Chance und einem Leben mit Davina, ist und bleibt er trotzdem ein Vampir. Wie sich das entwickeln, wird sich in der kommenden Staffel zeigen.

 

Zu Alaric im Finale:

MN fühlte sich an alte Zeiten erinnert, denn er war am Set anwesend, als die Szene mit Alaric gedreht wurde und MN findet es beachtlich, dass in einer Serie, in der es um die Originals geht, Alaric die letzten Worte sagt: “These kids are going to be better.”, was MN auch als Zukunftsaussicht ansieht.

 

Zu Klaus und Elijahs nahem Kontakt am Ende der Folge, obwohl Vincent dies untersagt hatte:

MN gibt zu verstehen, dass es unterschiedliche Wahrheiten gibt. Die, die auf eine Storyline beruhen und die, die einen emotionalen Hintergrund haben. Storytechnisch hätte Klaus wohl von Elijah wegbleiben sollen, denn wenn die Teilträger von The Hollow in unmittelbarer Nähe blieben, könnten die Elemente von THs Geist wieder auftauchen und vielleicht sogar zurückkehren, sich zusammensetzen. Die emotionale Wahrheit ist aber, dass wohl einige Zeit vergangen ist und Klaus nach seinem Bruder, der immer für ihn Verantwortung mitgetragen und übernommen hat, schauen wollte. Klaus sieht nun seinen Bruder und MN glaubt, dass Klaus ein Zeichen, eine Rückmeldung von Elijah bekommen möchte. Elijah kommt dem aber nicht wirklich nach. Er nickt nur mit dem Kopf, ohne seinen Bruder zu erkennen. Klaus sieht dann aber, dass Elijah einen winzigen Moment des Friedens gefunden hat und kann jetzt beruhigt loslassen und sich von seinen Geschwistern entfernen.

 

Zu einem fraglichen Zeitsprung:

MN geht davon aus, dass es einen Zeitsprung geben wird, der aber noch nicht genauer begrenzt ist, um den Schreibern mehr Raum für ihre Arbeit zu lassen.

 

Zur Trennung der Geschwister:

MN hält sich, wie vorauszusehen war, bedeckt und meint quasi, dass man sich die Vorfreude auf die kommende Staffel nicht durch zu viel Wissen verderben sollte. Er gibt aber zu verstehen – “ohne irgendetwas zu wissen was die Schreiber geplant haben” – dass er sich wirklich überhaupt nicht vorstellen kann, dass sich Klaus und Elijah nie wiedersehen.

—–

 

Ergänzend dazu steht bei Hollywood Reporter :

Zum Ende von Staffel 4 und den Storylines die kommen könnten:

MN wird The Originals in Staffel 5 nicht mehr als Schreiber und Executive Producer zur Verfügung stehen aber hat trotzdem Ideen, welche Geschichten auf uns Fans warten könnten.

  • Hope auf der Schule bietet Raum für viele neue Geschichten
  • Wie geht es mit Rebekah und Marcel weiter?
  • Wie geht es mit Kol weiter?
  • Wie geht es mit Elijah weiter, der endlich frei von seinem Schwur ist, der in ihm viele schlechte Momente/viel Schlechtes zum Vorschein brachte.
  • Wie geht es mit Klaus weiter, der das erste Mal völlig ohne Familie dasteht und auch sein Kind verloren hat?
  • …und natürlich stellt sich die Frage, ob sie alle wieder zusammenkommen werden

 

Zu einem fraglichen Spin-Off von The Originals:

MN meint, dass jede Show auf Erfolg hofft und stolz ist, wenn ihre Charakter so interessant und erfolgreich sind und die Storyline so spannend und tiefgreifend ist, dass daraus ein Spin-Off entstehen könnte. Scheinbar wurde früher, zu TVD Zeiten, immer gescherzt, welches Spin-Off Potential haben könnte. Aber MN verweist darauf, dass das alles in den Händen/dem Kopf von Julie Plec liegt. Er geht aber davon aus, dass es Möglichkeiten für ein Spin-Off gibt.

 

Das Schlusswort in diesem Interview hat er für Summer Fontana, von der Michael Narducci mehr als begeistert ist und der er eine große Zukunft als Schauspielerin vorhersagt.

 

(Die Übersetzungen sind wie immer nach bestem Wissen aber ohne Gewähr und erfolgten nicht 1:1 aber mit dem Anspruch inhaltlich nicht abzuweichen. Außerdem hab ich nicht alles übersetzt, nur die Dinge, die mir persönlich wichtig erschienen. Es kann also in den jeweiligen Artikeln weitergelesen werden :) )

 

 

 

 

 

 

Tags: , , , , ,

Digg this!Add to del.icio.us!Stumble this!Add to Techorati!Share on Facebook!Seed Newsvine!Reddit!

4 Kommentare zu “The Originals – Rund um das Finale der 4.Staffel & Ausblick auf die 5.Staffel”

  1. Cheebichee : 26 Juni 2017 at 23:54

    ://vampirediaries.wikia.com/wiki/Season_Five_(The_Original

  2. Cheebichee : 26 Juni 2017 at 23:57

    @dany: Danke für deine Mühe!!!

  3. Klaus-Elijah-Fan : 27 Juni 2017 at 06:51

    Ich hoffe JP macht das alles würdig weiter und zersört nicht alles was Narducci hier mit viel herzblut und hingabe aufgebaut hat

  4. Dany : 28 Juni 2017 at 09:54

    Hey!
    @Cheebichee
    Gern und danke auch an dich :)

  Copyright ©2010 The Originals News, All rights reserved.| Powered by WordPress| Simple Indy theme by India Fascinates